AWB Tele columbus Titel Berlin

Tele Columbus Gruppe | Datenstrukturen optimieren: Transparente Daten für erfolgreiche Business Intelligence

Tele columbus Detlef Wendling

»InfoZoom gibt uns wichtige Antworten auf Fragen, die wir uns ohne Einsatz der Software vielleicht nicht einmal gestellt hätten.«

Detlef Wendling,
Leiter Business Process Improvement bei der Tele Columbus GmbH

Über Tele Columbus

AWB-Telecolumbus-Firmensitz

Die Tele Columbus Gruppe zählt zu den größten Kabelnetzbetreibern Deutschlands und versorgt bundesweit rund 2,1 Millionen angeschlossene Haushalte mit analogem und digitalem Fernsehen, Highspeed-Internet und günstigen Telefonflatrates über den Kabelanschluss.

Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus und als Partner der Wohnungswirtschaft ist die Gruppe im gesamten Kerngebiet Berlin, Branden­burg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent.

Datenstrukturen optimieren: Transparente Daten für erfolgreiche Business Intelligence

Tele Columbus hat sich erfolgreich im dynamischen Markt der Kabelnetzbetreiber positioniert und zu einem der größten Anbieter in der Branche entwickelt. Zur Steuerung seines Geschäfts hat das Unternehmen eine leistungsfähige BI-Plattform aufgebaut. Detaillierte Analysen mit InfoZoom halfen dabei, die Datenbasis der BI-Lösung zu harmonisieren und neue Datenstrukturen für optimierte Geschäftsprozesse einzuführen.

AWB Telecolumbus Logo

Heterogene IT-Landschaft

Die Tele Columbus Gruppe ist aus der Zusammenführung regionaler Kabelnetz­betreiber entstanden und hat so eine Firmengeschichte, die bis in das Jahr 1972 zurückreicht. Die gesamte Branche hat sich mit der ITK-Technologie und dem Zusammenwachsen der Märkte Fernsehen, Internet und Telefonie rasant entwickelt. Mehrere Firmenüber­nahmen und Umstrukturierungen und eine entsprechend heterogene interne IT-Landschaft stellten Tele Columbus dabei vor besondere Herausforde­rungen: Zum einen ­die typischen Migrationsprobleme durch die Ablösung zahlreicher Altsysteme, zum anderen die systemische Bewältigung der schnellen Geschäftsentwicklung.

Als integrierter Netzbetreiber hat Tele Columbus ergänzend zum individuellen B2B-Geschäft den Schritt zum standardi­sierten Massengeschäft mit Endkunden (B2C) vollzogen. Die Abbildung vertraglicher Vereinbarungen ist damit komplexer geworden und wird zudem ständig an neue Produktangebote und die technologische Entwicklung angepasst.

Funktionsübergreifende Task Force für Datenqualität

Tele Columbus hat dafür eine leistungsfähige IT-Plattform aufgebaut – mit einer Eigenentwicklung als ERP- und CRM-Lösung und einer Business-Intelligence-Plattform auf Basis ­von IBM Cognos samt zentralem Data Warehouse. Die Technik funktioniert, aber wie bei vielen BI-Lösungen erwies sich die Qualität und Transparenz der analysierten Daten als erfolgs­kritischer Faktor. So konnten beispielsweise sprunghaft angestiegene Vertriebserfolge beim Verkauf von neuen Diensten nicht ohne hohen manuellen Analyseaufwand durch steigende Umsätze in der Finanzbuchhaltung bestätigt werden – hier klaffte eine datentechnische Lücke zwischen Verträgen und Abrechnung.

»Ohne InfoZoom wären unsere Verbesserungsansätze schnell wieder verpufft.«

Eine neu gegründete Task Force mit ­Mit­gliedern aus IT, Controlling, Vertrieb, ­Marketing sowie Daten- und Prozessmanagement sollte daher im Projekt »Data Transpa­rency« die Vorgänge in den Vorsystemen, dem ­Data Warehouse und in den Schnittstellen analy­sieren und die Datenlogiken neu struktu­rieren.

InfoZoom als Brücke zwischen IT und Fachabteilung

Der Einsatz von InfoZoom brachte hier den entscheidenden Erfolg: Das Projektteam hat mit InfoZoom eine umfassende Feinanalyse der kompletten Vertragsbasis durchgeführt und konnte damit erstmals tiefe Detailkenntnisse auch aus historischen Vertragskonditionen ermitteln. Auf dieser Basis wurden genaue Spezifikationen für optimierte Datenstrukturen erstellt. Detlef Wendling, Leiter Business Process Improvement der ­Tele Columbus GmbH, beschreibt die Rolle von InfoZoom im Projekt:

»InfoZoom bildete die Brücke zwischen Fachabteilungen und IT. Die detaillierten Analysen sorgten für genau definierte Anforderungen an die IT-Abteilung und damit für eine reibungslose Umsetzung.«

Optimierte Datenstrukturen und Geschäftsprozesse

Die Ergebnisse des Projekts und Folge-Initia­tiven führten zu weitreichenden daten­tech­nischen und organisatori­schen Änderungen. Eine wichtige Maß­nahme war die Überarbeitung der Artikellogik, mit einer Reduktion von 3 300 Artikeln in 350 000 Positionen auf 1 045 Produkt-IDs. Durch die Einführung einer aussagekräftigen Vertriebs-ID kann Tele Columbus nun die Gene­rierung von Kundenkontakten über einzelne Marketing-Kampagnen, Vertriebskanäle, Points of Sale und Vertriebspartner nachvollziehen – eine solide Grundlage für die Provisionsabrechnungen und die Planung von Vertriebs- und Marketingaktionen. Zudem wurde eine eindeutige Auftrags-ID eingeführt, über die der Status eines Vertrags jederzeit abgefragt werden kann.

Die neuen Strukturen wurden in die gesamte IT-Plattform übernommen und auch bei der Abbildung im Webshop und in einem neu eingeführten Vertriebspartner-Portal berücksichtigt. Da die Änderungen sich gravierend im Tagesgeschäft auswirkten, war die Akzeptanz der Projekt-Stakeholder erfolgsentscheidend. Detlef Wendling betont hier den positiven Effekt der InfoZoom-Analysen:

»Die Analysen mit InfoZoom waren über­zeugend und führten allen Beteiligten direkt vor Augen, was warum an welchen Stellen in Prozessen und in der Datenstruktur optimiert werden musste.«

Nachhaltige Steigerung von Effizienz und Qualität

Tele Columbus konnte damit Abläufe wesentlich effizienter und transparenter gestalten. In Folge des Projekts wurden regelmäßige Datenqualitätsanalysen in den Systemen der BI-Architektur zur kontinuierlichen Verbesserung der operativen Prozesse etabliert. Detlef Wendling ist sich sicher:

»Ohne die tiefgehenden Analysen und die kontinuierlichen Kontrollen mit InfoZoom wären unsere Verbesserungsansätze schnell wieder verpufft.«

InfoZoom wird auch für Ad-hoc-Analysen in anderen Anwendungsbereichen eingesetzt. Aus verschiedenen Datenquellen werden beispielsweise Analysen zur Netzstruktur der Tele Columbus Gruppe, detaillierte Informationen zu Liegenschaften, Verträgen und Kunden, kaufmännische und technische Informationen zum regionalen Vermarktungspotenzial oder Analysen für einheitliche KPI-Definitionen generiert.

Im Überblick

Tele Columbus Gruppe
Datenqualitätsmanagement im BI-System

Bedarf

Harmonisierung heterogener Datenstrukturen als Basis für unternehmensweites Reporting und effiziente Geschäftsprozesse

Lösung und Nutzen

InfoZoom ermittelt Datenfehler und Logikbrüche in der Datenbasis und schafft die Grundlage für die gezielte und nachhaltige Optimierung von Informationen und Prozessen.

Tele Columbus GmbH
Detlef Wendling
Ernst-Reuter-Platz 3–5
10587 Berlin
Telefon +49 30 33 88 0
Telefax +49 30 33 88 11 89
info@telecolumbus.de
www.telecolumbus.de

Anwenderbericht
PDF Download (DE)

Anwenderbericht
PDF Download (EN)

Mehr zum Thema

Next Post Previous Post