Sportshop-Triathlon.de | Optimierter Einkauf im Online-Handel

»Durch den Einsatz von InfoZoom konnte der Wareneinsatz um 30 % reduziert werden. Bei konstanten Umsätzen und gleicher Kostenstruktur konnten wir unseren Return-on-Investment (ROI) enorm steigern.«

Armin Frohne
Controlling
Sportshop-Triathlon.de

Sportshop-Triathlon.de

 

Sportshop-Triathlon.de ist spezialisiert auf Kleidung und Equipment für Schwimmer und Triathleten. Der Onlineshop, der mit B2C -und B2B-Angeboten auch im stationären Handel vertreten ist, gehört zu den führenden Anbietern in diesem Segment. Im Sortiment finden Kunden namhafte Qualitätsmarken, darunter auch exklusive Marken aus dem asiatischen Raum. Unter dem Label ZAOSU wird in Zusammenarbeit mit ehemaligen und aktiven Leistungsschwimmern außerdem eine eigene Schwimm- und Triathlonkollektion entwickelt. Inhaberin des Shops ist die
2006 gegründete EURAS GmbH.

Optimierter Einkauf im Online-Handel

Sportshop-Triathlon.de hat sich als spezialisierter Sport-Ausrüster einen Namen gemacht und ist in den letzten Jahren schnell gewachsen. Um den Erfolg nachhaltig zu sichern, vertraut der Online-Shop auf automatisierte Datenanalysen mit InfoZoom. Tagesaktuelle Kennzahlen, Reports und Ad-hoc-Analysen zur Rentabilität von Channels und Marktplät-zen, zum Einkauf und Lager, zu Retouren oder zu Zielgruppen helfen bei der gezielten Weiterentwicklung der Verkaufsplatt-form und haben bereits handfeste Vorteile gebracht.

sportshop-triathlon.de logo

Sportshop-Triathlon.de gehört mit seinem Fokus auf Schwimmen und Triathlon zu den führenden Anbietern in diesem Segment. Um das Unternehmen gezielt weiterzuentwickeln, fehlten dem ambitionierten Team jedoch konkrete Informationen und Kennzahlen. Die ERP-Lösung plentymarkets, mit der das Unternehmen seine operativen Vorgänge bearbeitet, ist für die nötigen tiefen Datenanalysen nicht gedacht. Die Ermittlung von Deckungsbeiträgen, granulare Channel-, Retouren- und Warenkorbanalysen oder spezielle Auswertungen zur Optimierung von Sortiment, Einkauf und Lagerumschlag waren damit kompliziert und aufwändig bzw. im benötigen Detailgrad nicht machbar.

Flexible Self-Service-Analysen

Vor allem im Einkaufscontrolling wollte man sich nicht mehr auf bloße Vermutungen verlassen und suchte daher nach einer flexiblen Lösung zur Auswertung der plentymarkets-Daten. InfoZoom überzeugte als Tool, das weit über die typische Dashboard-Oberfläche hinausgeht. Das zuständige Team sah darin die Möglichkeit, tief in die operativen Daten einzutauchen und seine Analyse-Ideen ohne Einschränkungen umzusetzen. Wichtig ist dem Einkauf die Verknüpfung von aktuellen Artikeldaten mit den Bestelldaten, um die tatsächlichen Einkaufswerte zu erhalten. Mit InfoZoom können hier verschiedende Daten-quellen einfach vernetzt und beispielsweise ERP-, Shop-, Kunden- und Tracking-Daten kombiniert ausgewertet werden.

»Mit InfoZoom können wir unsere Analyse-Ideen ohne Grenzen umsetzen«

Um schnell startfähig zu sein, hat das Team die ersten InfoZoom-Auswertungen in Kooperation mit humanIT aufgebaut und auch eine dreitägige Produktschulung besucht. Schon nach wenigen Tagen standen die ersten Abfragen auf Knopfdruck bereit. Diese Analysen hat der Einkauf dann in Eigenregie erheblich ausgeweitet und eigene Templates für die Generierung von Kennzahlen und Reports entwickelt. In einem weiteren Schritt wurden über eine Schnittstelle zu plentymarkets alle Datenströme automatisiert. Damit möglichst viele Mitarbeiter datenbasiert arbeiten können, wurden zudem individuelle Oberflächen für die Fachanwender im Unternehmen gestaltet, die nun ohne besondere IT-Kenntnisse Themen wie Reduzierung, Retourenqote oder Kundenstammanalyse eigenständig bearbeiten können.

Steuerungsrelevante KPIs und Reports

Ein tagesaktuelles Standardreporting liefert heute automatisiert z. B. Auswertungen zum Sortiment nach Herstellern in verschiedenen Deckungsbeitragsstufen oder eine Top/Flop-Liste. Auswertungen von Events zeigen außer-dem, auf welchen Sportveranstaltungen sich die Präsenz des Anbieters lohnt. Durch die hohe Geschwindigkeit der InfoZoom-Analysen können dabei auch spontan Veranstaltungsberichte erstellt oder ermittelt werden, welche Artikel noch vor Ort gebraucht werden.

»Mit InfoZoom kennen und verstehen wir unsere Kunden besser.«

Das Reporting dient heute als handfeste Entscheidungsgrundlage in regelmäßigen Strategiemeetings. Auf Basis valider Auswertungen wie Kundenstammanalysen, die Fragen zu Zielgruppen und Kundenverhalten beantworten, wurden bereits zentrale Weichen für die Posisitonierung gestellt. So wurde z.B. entschieden, dass Schwimmer und Thriatleten als getrennte Zielgruppen zu betreuen sind, was sich dann bis in die interne Prozessorganisation niederschlug.

»Wir steuern unseren Einkauf gezielt und haben genau das auf Lager,
was unsere Kunden brauchen.«

Lagerstandsanalysen führten zur Anpassung von Bestellmengen, zur Optimierung des Bestands durch gezielte Abverkaufs-Kampagnen und zur erhöhten Lagerumschlagsgeschwindigkeit. Das Verhältnis zwischen Waren-einkauf und Gewinnen sowie Analysen zu Sendungs- und Retourenkosten, Marktplatz-kosten und Wareneinkaufskosten ermöglichen zudem heute eine Rentabilitäts-bezogene Sortimentsplanung auf der Basis mehrstufiger Deckungsbeitragsrechnungen. Wirksam waren auch die Retourenanalysen. Artikel mit hoher Retourenquote wurden z.T. aus dem Sortiment genommen. InfoZoom hilft aber auch bei der genauen Identifizierung von Problemen wie z.B. Produktfehlern oder falschen Größentabellen, die dann gezielt behoben werden können.

Wertschöpfung gesteigert

Die Datenanalysen haben neue Erkentnisse gebracht, die der Sportshop in gewinnbringende Maßnahmen umsetzen konnte. So liegt der Fokus der Sortimentsplanung heute auf Artikeln und Marken mit guter Lagerumschlagsgeschwindigkeit und hohen DB2-Beträgen. Damit wurden das gebundene Kapital auf Lager reduziert und die Roherträge gesteigert. Die aktuellen Zahlen stellen eine wertvolle Hilfe für den Einkauf dar. Das Marketing kann zudem durch genau klassifizierte Käufergruppen seine Zielgruppenansprache kontinuierlich verfeinern und z.B. bestimmte Kundengruppen durch Mailings aktivieren.

Für die strategische Geschäftsentwicklung sind neben Langzeitbetrachtungen historischer Daten Simulationen und What-if-Analysen besonders hilfreich. Detail-Stellschrauben wie die Erhöhung von Sendungskosten in ein bestimmtes Land können auf Knopfdruck mit konkreten Ergebnissen durchgespielt werden. Die Entscheidungsfindung beruht damit auf nachvollziehbaren Fakten für eine sichere Unternehmenssteuerung.

Sportshop-Triathlon.de stellt seine InfoZoom-Templates für plentymarkets inzwischen auch anderen E-Commerce-Anbietern als standardisierte Best-Practice-Lösungen zur Verfügung.

Im Überblick

Online-Shop
Sportshop-Triathlon.de
Einkaufscontrolling, Monitoring und Analyse der Verkaufskanäle

Bedarf

Flexible Analyse von Daten aus dem ERP-System plentymarkets

Lösung und Nutzen

Sportshop-Triathlon.de analysiert seine plentymarkets-Daten mit InfoZoom schnell, detailliert und transparent. Der automatisierte Datenload und intuitive Benutzeroberflächen ermöglichen effiziente Self-Service-Analysen in den Fachbereichen. Durch neue Erkenntnisse konnte die Wertschöpfung gesteigert und z.B. der Einkauf bei konstanten Erträgen um 30 Prozent reduziert werden.

EURAS GmbH
Max-Planck-Straße 22
50858 Köln
Deutschland

Telefon +49 22 34 9 33 30 88
Telefax +49 22 34 9 33 30 89

info@sportshop-triathlon.de
www.sportshop-triathlon.de

Anwenderbericht
PDF Download (DE)

Next Post Previous Post